Schnelle Vollkornbrötchen oder der Sonntag ist gerettet.

kocheule_schnelle-vollkornbrötchen

Was gibt es schöneres, als einen Sonntag mit frischen warmen Brötchen zu beginnen? Noch schöner ist es dann, wenn sich diese Brötchen ganz schnell und einfach herstellen lassen. Kein aufwändiges Teig kneten, keine Ruhezeit abwarten. Teig anrühren, Teigstücke abstechen, in den Backofen schieben und dann die 25 Minuten Backzeit damit verbringen, für seine Lieben den Frühstückstisch vorzubereiten. Und dann, einfach gut gehen lassen. Übrigens: Sollte man soviele Brötchen nicht für ein Frühstück benötigen, dann den Rest einfach einfrieren. Bei Bedarf die gefrorenen Brötchen ca. 15 Minuten bei 150°C Ober-/Unterhitze aufbacken.

Zutaten für 10 Brötchen:

  • 400 g Dinkelvollkornmehl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 7 g Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 225°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • Die Hefe mit der Prise Zucker im lauwarmen Wasser auflösen.
  • Das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Nun das Hefewasser hinzugeben und alles mit einem Kochlöffel verrühren. Der Einsatz von Mixer oder Küchenmaschine ist hier nicht erforderlich. Die Zutaten verbinden sich sehr schnell und einfach zu einem Teig. Es wird kein klassicher Knetteig sondern eher weich und klebrig.
  • Die Arbeitsfläche mit Mehl besteuben und den Teig darauf zu einer Rolle formen. Dann mit dem Kochlöffel oder einem Teigspatel Teigstücke in der gewünschten Größe abstechen. Die Teigstücke so wie sie sind auf das Backblech legen. Nicht formen oder kneten!
  • Die Teiglinge mit Wasser besprühen oder bepinseln. Wer mag legt jetzt noch ein paar Körner oder Mohn darauf.
  • Die Brötchen dann für ca. 25 Minuten backen. Nach etwa 10 Minuten noch einmal mit Wasser besprühen oder bepinseln. Gartest: Auf die Unterseite klopfen und wenn es sich hohl anhört sind die Brötchen fertig.

©Kocheule

Advertisements

2 Kommentare

  1. Am letzten Samstag zum ersten Mal gebacken – und ein voller Erfolg.
    Das wird jetzt mein Standardrezept für Sonntagsbrötchen.
    Wirklich ein toller Tipp, auch für Menschen, die erst mit dem Backen angefangen haben 😉
    Liebe Grüße,
    Margot S.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s