BBQ-Ribs – fall of the bone

kocheule_bbq-ribs

 

Zugegeben, diese Rippchen-Produktions-Methode ist nichts für eine spontane Grillaktion. Ein bisschen Planung ist schon angebracht. Aaaber, es lohnt sich! Zum Einsatz kommt dann auch noch der Slowcooker, Crockpot oder in meinem Fall der Sous Vide Garer. (Hier geht’s zu meinem Artikel zu diesem Thema.) Für alle Menschen die solche Küchengeräte nicht besitzen gehe ich mal davon aus, dass der Backofen auch Erfolg bringend ist. (Ich habe es jedoch noch nicht getestet.)

Der „normale Griller“ wird sich jetzt fragen: Was habe ich davon, wenn ich für dusselige Rippchen/Spareribs ca. 29 Stunden Wartezeit einplanen soll? Antwort: Du befindest Dich ganz plötzlich im Rippchen-Himmel und die Freunde, die Du zum Grillabend eingeladen hast, werden Dich nie wieder verlassen wollen. Diese Rippchen sind an Zartheit und Geschmack nicht mehr zu überbieten. Fall of the bone ist hier kein Spruch sondern Realität. Bei den Wendemannövern auf dem Grill muss man schon etwas Vorsicht walten lassen, damit die Ribs nicht auseinander fallen.

Übrigens: Ich hätte da auch die perfekte Beilage. Cole Slaw!

Nun aber zur Vorgehensweise.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 ganze Spareribs (Baby Back Ribs)
  • BBQ-Rub Basic
  • 1,5 – 2 l Bier (Sorte nach eigenem Gusto)
  • 300 ml BBQ Sauce
  • 1 TL Smoke Liquid (Raucharoma)
  • 2-3 EL Ahornsirup

Zubereitung:

Die Ribs unter kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Dann die Haut auf der Unterseite abziehen.

kocheule_bbq-ribs_1

Nun werden die Ribs von beiden Seiten mit dem Rub eingerubt, ääh eingerieben. Dabei das Fleisch ein bisschen massieren, damit die Würzung auch wirklich eindringt und nicht sofort wieder runter fällt.

kocheule_bbq-ribs_2

Für den Gartopf meines Sous Vide Garers halbiere ich die Ribs. Schau einfach welche Größe Dir zur Verfügung steht. Tipp: Auf dem Grill sind halbierte Ribs einfacher zu wenden.

Nun die Ribs in eine Schüssel geben und mit Bier auffüllen. Alle Ribs sollten mit Bier bedeckt sein. Die Schüssel mit einem Deckel verschließen oder mit Klarsichtfolie abdecken und für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

24 Stunden später werden die Ribs in den Gartopf umgebettet. Dabei werden sie mit BBQ-Sauce bestrichen.kocheule_bbq-ribs_3

Nun das Bier vom Mariniervorgang und das Smoke Liquid zu den Ribs in den Gartopf geben. Auch hier sollten alle Ribs glücklich im Bier liegen. Dann bei 85°C für 5 Stunden garen. Zwischenzeitlich die restliche BBQ-Sauce mit dem Ahornsirup verrühren. Zum Ende der Garzeit sollte der Grill vorbereitet sein. Gas oder Kohle, ganz nach den eigenen Möglichkeiten bzw. Geschmack. Dann die Ribs auf den heißen Grill legen, damit sie schön knusprig werden. Dabei von beiden Seiten min. 2 mal mit der BBQ-Sauce einpinseln. Grillzeit je Seite ca. 2-3 Minuten. Wenn der Grill gute Hitze hat, geht das sehr schnell, denn gar sind die Ribs ja schon. Verlass Dich hierbei ein auf Dein Auge.

Mir bleibt jetzt nur noch zu sagen: Guten Appetit!

©Kocheule

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s