Eine Abwandlung vom Haggis Tower

kocheule_haggis-tower

In Schottland gibt es kaum eine Speisenkarte, auf der er nicht zu finden ist – der gute alte Haggis Tower. Haggis, Kartoffelpüree, Bratensauce – simple und lecker.

Ich habe nun mal eine Abwandung versucht. 1. Auf den Tower habe ich verzichtet. 2. Anstatt Kartoffelpüree habe ich ein Sellerie-Kartoffelpüree gemacht. 3. Die Bratensauce wurde durch eine schnelle Whiskysauce ersetzt.

Für die Whiskysauce habe ich mich für den 10 jährigen Laphroig entschieden. Da der Haggis generell sehr gut gewürzt ist, muss da schon was gegen halten können. Und das kann der Laphroig durch seine torfige Note. Der Zuckerrübensirup bringt noch eine angenehme Süße mit, die im Zusammenspiel mit dem würzigen Haggis und dem kräftigen Sellerie-Kartoffelpüree perfekt harmoniert.

Dazu gab es ein Stefan’s Idian Ale von Maisel & Friends. Der perfekte „Ich hätte gerne Urlaub!“ Abend.

Zutaten für 2 Personen:

4 Scheiben Haggis (vorzugsweise aus der Dose)

250 g Sellerie

250 g Kartoffeln, mehlig kochend

1 Knoblauchzehe

1 Stück Ingwer (gleiche Größe wie Knoblauch)

1 EL Butter

3 – 4 EL Milch

1 EL saure Sahne

4 cl Laphroig

150 ml Kalbsfonds (geht auch mit Rinderfonds)

1 TL Zuckerrübensirup

1 TL Speisestärke

Petersilie

Salz

Pfeffer

Muskat

Olivenöl

Zubereitung:

  • Kartoffeln und Sellereie schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden/hacken.
  • Die Kartoffeln mit dem Sellerie, Knoblauch und Ingwer in einen Topf mit gesalzenem Wasser geben. So lange kochen, bis die Zutaten alle sehr weich sind (20-25 Min.).
  • Anschließend das Wasser über einem Sieb abgießen und das Gemüse wieder zurück in den Topf geben. Nun mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Dann die Butter und Milch dazugeben und noch einmal mit dem Stampfer bearbeiten. Mit einem Kochlöffel die saure Sahne unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Zum Schluß noch etwas Petersilie untermengen. Das Püree bei kleiner Hitze warm halten.
  • Etwas Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und die Haggisscheiben hinein legen. Von beiden Seiten anbraten (ca. 2-3 Minuten von jeder Seite).
  • Den Haggis aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  • Nun den Bratensatz mit dem Laphroig lösen und den Fonds dazu geben. Kurz aufkochen lassen. Den Zuckersirup einrühren und mit etwas Speisestärke (in Wasser aufgelöst) andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nun alles nett auf einem Teller anrichten, das Bier öffnen und mmmmmh!

©Kocheule

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s