Asia-Pfanne mit Garnelen

kocheule_asia-pfanne-garnelen

Es gibt Zeiten, da muss oder möchte man seine Nahrungsaufnahme etwas gesünder gestalten. Was gibt es da besseres als frisches knackiges Gemüse und Krustentiere. Leicht, gesund und, wen’s interessiert, Low Carb. Dazu kommt noch, dass man lediglich eine Pfanne oder einen Wok benötigt und die Zubereitungszeit nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Das schnippeln des Gemüses muss jedoch zeitlich noch einplant werden. Aber da hat ja jeder sein eigenes Tempo.

Durch die verwendeten Saucen und Gewürze bekommt das Gericht ein tolles Aroma. Eine milde Schärfe bringt die Currypaste, durch das Ketjap Manis kommt eine leichte Süße und das 5 Gewürzpulver rundet alles miteinander ab.

Da mittlerweile jeder gut sortierte Supermarkt auch eine Asiaabteilung hat, ist der Einkauf der Zutaten eine Leichtigkeit. Wer einen Asialaden in der Nähe hat, ist natürlich richtig gut dran. Dort gibt es eine noch deutlich größere Auswahl. Unter anderem diese niedlichen kleinen Dosen Kokosmilch (165 ml). Die Größe ist perfekt für 2 Personen. Bei der Verwendung der Standardgröße nimmt man entweder automatisch zu viel oder man hat wieder angebrochene Sachen im Kühlschrank. Beides ist nicht optimal. Vor allem findet man beim stöbern immer wieder neue Sachen, die man dann testweise zum Einsatz bringen kann. Passt wieder voll zu meine Leitspruch „probieren geht über studieren“. Also los!

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 große Möhre
  • 4 große Champignons
  • 150 g Zuckererbsenschoten
  • 150 g Sojasprossen
  • 250 g Tiefseegarnelen (gekocht)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1/2 TL rote Currypaste
  • 3 TL Austernsauce
  • 2 TL helle Sojasauce
  • 3 EL Ketjap Manis
  • 1 TL 5 Gewürzpulver
  • 1 kleine Dose (165 ml) Kokosmilch
  • Optional: 1 TL Tapiokamehl oder Speisestärke
  • etwas Wasser

Zubereitung:

  • Die Paprikaschoten vom Kerngehäuse befreien und in Stücke schneiden. Die Möhre schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Champignons putzen und in Stücke schneiden.
  • Den Wok sehr heiß werden lassen und das Erdnussöl sowie die rote Currypaste hinein geben. Die Currypaste im Öl auflösen.
  • Nun die Champignon dazu geben und verrühren. Ein Schuss Wasser dazu geben. So werden die Pilze leicht gedünstet. Unter rühren ca. 2 Minuten dünsten.
  • Nacheinander die Paprikastücke, Möhrenscheiben, Zuckererbsenschoten und Sojasprossen hinzu geben. Zwischen jedem Gemüse 1 Minute warten und alles in Bewegung halten (rühren).
  • Nun die Saucen, übrigen Gewürze sowie die Kokosmilch unterrühren. Dann die Garnelen dazu geben und verrühren. 1 Minute köcheln lassen.
  • Das Ganze noch einmal abschmecken. Wer es gerne scharf mag, rührt noch etwas Currypaste unter.
  • Wem die Sauce zu flüssig ist, rührt das Tapiokamehl oder die Speisestärke in etwas Wasser an und dickt damit die Sauce an.

© Kocheule

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s