Lachsfilet auf Möhren-Mango Relish und Süßkartoffelpüree

kocheule_lachsilet-moehren-mango-relish-suesskartoffelpueree

Hier kommt ein Gericht für diejenigen, die auch in der Hauptspeise mal gerne eine süße Komponente haben.

Das Süßkartoffelpüree passt mit seiner Süße hervorragend zum fruchtigen Möhren-Mango Relish. Beides ist jedoch pikant gewürzt und passt prima zum Lachs.

Zutaten:

Für das Möhren-Mango Relish:

  • 6 Möhren
  • 1/2 reife Mango
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (ca. gleiche Menge wie Knoblauch)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Sherry
  • 2 EL Olivenöl
  • Wasser
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Thymian

Für das Süßkartoffelpüree:

  • 300 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 300 g Süßkartoffeln
  • 2 EL Butter
  • 100 ml Milch
  • Muskatnuß
  • Salz

Für das Lachsfilet:

Zubereitung:

Für das Relish:

  • Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Mango schälen, um den Kern herum abschneiden und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe und den Ingwer schälen und beides klein Hacken.
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Den Knoblauch und den Ingwer kurz anschwitzen. Dann die Möhren hinzugeben und ca. 3 Minuten anschwitzen. Nun die Mango hinzugeben und weitere 2 Minuten anschwitzen. Das Tomatenmark hinzugeben und unterrühren. Mit dem Sherry ablöschen und auf mittlerer Hitze für ca. 30 Minuten garen. Damit nichts ansetzt, zwischendurch immer mal wieder umrühren und einen kleinen Schuss Wasser dazu geben.
  • Gegen Ende der Garzeit mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Sollte die verwendete Mango noch nicht so richtig reif sein, ist evtl. eine Prise Zucker erforderlich.

Für das Süßkartoffelpüree:

  • Die Schale der Süßkartoffeln mit dem Messer einmal über die gesamte Länge einschneiden. Im Backofen bei 200°C für ca. 45 Minuten garen. So lässt sich im Anschluß die Schale ganz leicht entfernen.
  • Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser sehr weich kochen.
  • Das Wasser der Kartoffeln abgießen und die gegarten Süßkartoffeln hinzugeben. Butter und Milch hinzugeben und alles mit einem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten. Ob ganz fein oder noch mit Klümpchen bleicht jedem selber überlassen. (Ich mag Klümpchen).
  • Mit frisch geriebenem Muskat und Salz abschmecken.

Für die Lachsfilet:

  • Die Filets mit dem BBQ-Rub bestreuen.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Lachsfilets in die heiße Pfanne geben und die Temperatur etwas runter drehen. Die Filets von beiden Seiten bei mittlerer Hitze braten, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist. Je nach Dicke und gewünschter Garstufe dauert das ca. 5 bis 10 Minuten.

© Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s