Steinofen Baguette mit Sonnenblumenkernen und Chia Samen

kocheule_steinofen-baguette

Steinofen Baguette, denkt jetzt sicherlich der ein oder andere, wie soll das denn gehen? Hat die etwa einen Steinofen im Garten? Nein, die Kocheule hat keinen Ofen im Garten aber einen Pizzastein. Und schon ist das Problem gelöst.

Ich liebe es Brot zu backen. Jedesmal freue ich mich wie ein kleines Kind wenn ich das fertige Brot aus dem Ofen hole und die ganze Wohnung herrlich duftet. Besonders mag ich rustikale Brote. Das bezieht sich auf die Optik und auch den Geschmack, der bei mir gerne etwas mehr sein darf. Weißbrot hat seine Daseinsberechtigung, aber nicht in meinem Haushalt. Mit ein paar Körner bekommt die Sache dann noch einen kleinen Kick. Kleiner Hinweis zu den Chia Samen: Die können, müssen aber nicht. Wer Chia Samen für Voodoo hält, lässt sie einfach weg. Ob Superfood oder nicht, da streiten sich die Geister und Gelehrten. Ich hab das Zeug im Haus, also wird es auch verarbeitet.

Zutaten:

  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Chia Samen
  • 340 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe ( 7 g )
  • 1 TL Melasse
  • 1,5 TL Salz

Zubereitung:

  • Die Trockenhefe mit der Melasse im lauwarmen Wasser auflösen.
  • Die trockenen Zuaten in einer Schüssel vermengen, das Hefewasser hinzu geben und mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Wer keine Küchenmaschine hat, arbeitet an seiner Armmuskulatur und knetet per Hand.
  • Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem temperierten Ort für ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Wer mit Pizzastein arbeitet plant etwas mehr Zeit für das aufheizen ein, da der Stein die Temperatur annehmen muss.
  • Wenn sich der Teig verdoppelt hat, diesen auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und 4  gleich große Teile abstechen. Daraus Baguettes formen. Ich mache immer eine Rolle und drehe diese dann spiralförmig.
  • Die Brote nebeneinander auf den Pizzastein oder ein Backblech legen und für ca. 25 Minuten backen. Zwischendurch zwei- bis dreimal mit Salzwasser besprühen. Garprobe: Auf die Unterseite der Brote klopfen. Hört es sich hohl an, sind sie fertig.

©Kocheule

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s