Vollkornbrot ohne kneten

Brot backen ist so einfach und macht total viel Spaß. Es ist immer wieder ein erhabenes Gefühl, wenn man ein fertigs Brot aus dem Backofen nimmt. Bei mir ist jedoch der Faktor Zeit immer interessant. Aber das Problem kennt ja jeder berufstätige Mensch. Also suche ich Brote, die keinen großen Aufwand bedürfen. Und genau da kommt dieses leckere Vollkornbrot in den Ring.

Ein weiterer Pluspunkt bei diesem Brot ist, dass hier „ohne kneten“ auch wirklich ohne kneten bedeutet. Alles in eine Schüssel, mit einem Löffel zu einem Teig verrühren, in die Backform geben, fertig.

Mein Vollkornbrot baut auf einem Rezept des irischen Foodbloggers Donal Skehan auf – seinem Irish Brown Yeast Bread. Ich habe das Ganze mit anderen Mehlsorten, statt dem langweiligen Weizenmehl, versucht und noch ein paar Samen und Kerne hinzugefügt. Und, mein Plan ging auf! Man bekommt ein sehr schmackhaftes Brot, was durch die Körner noch etwas mehr Biss bekommt. Es lässt sich übrigens auch prima einfrieren. Also, am besten gleich zwei auf einmal backen. Das optimiert den Zeitplan. 😉

Zutaten für 1 Brot:

  • 350 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 100 g Roggen-Vollkornmehl
  • 1 TL Salz
  • 17 g Trockenhefe
  • 1 TL Melasse
  • 445 ml warmes bis heißes Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Leinsamen
  • Zusätzlich noch eine Handvoll Sonnenblumenkerne zum bestreuen.

Zubereitung:

  • Mehl, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Salz und Trockenhefe in einer Schüssel vermengen. Die Melasse im heißen Wasser auflösen und zu den trockenen Zutaten geben. Mit einem großen Löffel alles zu einem Teig vermengen. Ein paar Mal umrühren und schon ist das erledigt.
  • Eine Brotbackform mit Butter einfetten und mehlen. Nun den Teig hineingeben und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Bei 220 °C ca. 45 – 50 Minuten backen.

©Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s