Zucchinisuppe

Kocheule_zucchinisuppe

Suppe geht irgendwie doch immer. Entweder als Vorspeise oder auch als Hauptgericht. Mittags finde ich das perfekt. Ich gehöre zu den Menschen die sich den Luxus erlauben können, die Mittagspause Zuhause zu verbringen. Das erfordert jedoch gute Organisation im Vorfeld. Soll heißen, dass auf Vorrat kochen bei mir immer Programm ist, denn auch meine Pausen sind nicht unbegrenzt. Das Ganze wird dann portionsweise eingefroren und liefert mir so ein schnelles, gutes und leckeres Mittagessen.

Meine Zucchinisuppe bietet dazu noch die Möglichkeit, sie immer wieder anders zu präsentieren. Ich habe Sie hier mal mit gebratenen Schinkenspeckwürfeln abgebildet. Aber auch mit Nordseekrabben oder einem Garnelenspieß ist das eine feine Sache. Wer’s herzhafter mag schneidet sich ein Wienerwürstchen oder eine Mettwurst rein. Einfach dazu geben, Suppe aufwärmen, fertig.

Zutaten für ca. 4 -6 Personen (je nach dem ob Vor- oder Hauptspeise):

  • 1 kg Zucchini
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 ml Geflügelfonds
  • 250 ml Weißwein
  • 1 Prise Zucker (oder 1 Spritzer Agavendicksaft)
  • Salz
  • Weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  • Die Zucchini in Stücke schneiden. Muss nicht gleichmäßig sein, da die Suppe später püriert wird.
  • Die Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und in Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und klein hacken.
  • Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und Ingwer darin glasig anbraten.
  • Nun die Zucchini dazu geben und ca. 3 Minuten anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  • Jetzt den Geflügelfonds angießen, Deckel drauf und ca. 20 – 25 Minuten köcheln lassen. Die Zucchini soll weich sein.
  • Mit dem Pürierstab die Suppe pürieren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

©Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s