Fleischbällchen in Tomatensauce

Kocheule_fleischbaellchen

Spaghetti Bolognese, der Klassiker unter den Pastagerichten. Aber Achtung: Wer das auf einer Speisenkarte in Italien sucht, wird enttäuscht sein. Da kennt das nämlich kein Mensch. Sucht einfach nach Spaghetti al Ragù. 😉 (Achtung, Besserwisser-Alarm!) Etwas ähnliches wie die „Bolognese“ sind die Fleischbällchen in Tomatensauce, auch als Polpette bekannt. Für den US-Amerikaner ist das der Klassiker unter den Pastagerichten.

Ich habe die ganze Sache jetzt mal für die Freunde des Slow Cooker ausgetüfftelt. Menschen, die noch keine Erfahrungen mit diesem Gerät haben fragen sich jetzt „Wieso denn slow cooking?“. Es gibt dafür eine ganz einfache Erklärung. In der Zeit, in der der Slow Cooker seinen Job macht, kann ich zur Arbeit gehen oder durchs Haus rennen wie ich möchte ohne mich um den Herd kümmern zu müssen. Ein weiterer Vorteil: das langsame Garen bewirkt auch ein sehr schonendes Garen und das Gargut hat ohne Ende Zeit die Aromen und Gewürze aufzunehmen. Das schmeckt man letztendlich deutlich im Ergebnis.

Die Fleischbällchen kommen klassisch mit Spaghetti oder Tagliatelle daher. Hier kommt aber mal ein Tip für Menschen die sich Low Carb ernähren oder Fans des folgenden Gemüses sind: statt Nudeln einfach gekochten Rosenkohl dazu reichen. Du wirst staunen!

Und auch hier möchte ich wieder meinen Tip-Klassiker anbringen: Auch wenn man evtl. nur zu zweit ist, ruhig die große Menge produzieren. Das Ganze portionsweise einfrieren und schon hat man mal schnell „gekocht“.

Zutaten für ca. 6 – 8 Personen:

Für die Fleischbällchen

  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 2 Eier
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • 2 EL Senf
  • 6 Stück in Öl eingelegte getrocknete Tomaten

Für die Tomatensauce

  • 1 Zwiebel
  • 3 Dosen Tomaten, geschält und gewürfelt ( je ca. 400g)
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Oregano

Zubereitung:

  • Die in Öl eingelegten getrockneten Tomaten klein hacken.
  • Das Hackfleisch mit den getrockneten Tomaten und übrigen Zutaten vermengen.
  • Die Hände anfeuchten und aus der Hackfleischmasse Bällchen in der Größe von Tischtennisbällen drehen (so ungefähr).
  • Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Tomaten aus der Dose in eine Schüssel oder sonstiges Gefäß geben und mit den Gewürzen abschmecken.
  • Nun den Boden des Slow Cooker Topfes mit Sauce füllen und eine Hälfte der Zwiebeln darauf verteilen. Auf die Sauce eine Lage Fleischbällen setzen. Diese wiederum mit Sauce übergießen und die restlichen Zwiebeln darauf verteilen. Nun die übrigen Fleischbällchen darauf setzen und die den Rest der Tomaten darüber verteilen.
  • Den Slow Cooker auf Stufe „Low“ einstellen und das Ganze 6 Stunden garen. Wer einen Sous Vide Garer verwendet wählt 85°C.
  • Nähere Informationen zum Slow Cooker gibt es in meinem Beitrag zu diesem Thema.

©Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s