Cookies – ein Grundrezept für viele Variationsmöglichkeiten

Kocheule_cookies_1
Der Cookie ist eigentlich auch nur ein Keks. Allerdings etwas andern, als wir ihn in Deutschland tradtionell kennen. Unsere Kekse oder Plätzchen sind meist leicht mürbe. Ein Cookie dagegen ist extrem knusprig und hat noch einen leicht weichen Kern. Ein weiterer Unterschied liegt auch in der Größe. Bei einem Cookie hat man einfach mehr zu knabbern.
Ich habe hier mal ein Grundrezept. Dies kann nach dem eigenen Gusto verändert werden. Schokostückchen, Nüsse und Aromen machen die Sache interessant. Die Cookies auf dem Bild sind mit gehackten Mandeln, Kakao Nibs und Bittermandelöl aufgepeppt.
Zutaten für ca. 24 Cookies:
  • 125 g weiche Butter
  • 175 g brauner Zucker
  • Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Backpulver
kocheule_cookies_2
Zubereitung:
  • Den Backofen auf Umlauft 150 C° vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker cremig rühren. Das Ei unterrühren.
  • Mehl und Backpulver mischen und unter die Butter-Zucker-Ei Mischung rühren.
  • Mit einem Teelöffel Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Genügend Abstand halten, da die Cookies auseinander laufen.
  • Nun für ca. 20 Min. backen. Der Rand sollte anfangen braun zu werden. Die Cookies auf dem Blech kurz abkühlen und anschließend auf ein Gitter vollständig auskühlen lassen.
© Kocheule
Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s