Lachs von der Planke – ein echter Grillgenuss

Lachs von der Planke

Wenn es um das Thema Grillen geht, dann hat so jeder seine eigenen Vorlieben. Bei dem einen sind Würstchen und Schweinenacken die Favoriten bei dem anderen ein schönes Rindersteak wie z.B. Tomahawk oder T-Bone. Bei der Zubereitung muss es bei dem einen eher schnell gehen, der andere lässt sich und dem Grillgut genüsslich Zeit. Um etwas Abwechslung in die doch eher fleischlastige Domaine zu bringen, komme ich jetzt mal mit Fisch daher. Und der wird noch nicht einmal wirklich gegrillt.

Das Zauberwort ist hier die Planke. Im gut sortierten Grillfachhandel oder in der Grillecke des Baumarktes bekommt man Holzplanken, auf denen man z.B. Fisch räuchern kann. So ziemlich jeder wird das Grundprinzip kennen bzw. schon einmal gesehen haben. Auf den Weihnachtsmärkten findet man immer mehr Buden, die Flammlachs anbieten. Genau das möchte ich Euch nun zeigen, nur in klein.

Bevor es los geht muss die Planke richtig gut gewässert werden. Dazu z.B. eine Auflaufform nehmen, diese mit Wasser füllen, das Brett hineinlegen und z.B. mit einer Konservendose beschweren. Die Planke muss min. 1 Stunde im Wasser liegen. Der Kohle-Grill muss derweil für das indirekte Grillen vorbereitet werden. Wer einen Gasgrill hat, der hat es da leichter. Nachdem die Planke aus dem Wasser genommen und genommen wurde, muss diese mit Öl eingestrichen werden, bevor das Räuchergut darauf gelegt wird. Die übrigen Schritte gibt’s weiter unten.

Beim Einkauf solltet Ihr, sofern möglich, nicht auf die Billig-TK-Variante zugreifen. Gebt ein kleines bisschen mehr Geld aus und kauft ein schönes Stück Lachs mit Haut beim Fischhändler. Glaubt mir, es lohnt sich!

Lachs von der Planke

Zutaten für 2 – 4 Personen:

Lachs von der Planke

Zubereitung:

  • Den Lachs mit dem Rub auf der oberen Seite bestreuen (nicht die Hautseite).
  • Nun den Lachs mit der Hautseite nach unten auf die vorbereitete Planke legen.
  • Für ca. 20-25 Minuten bei etwa 200°C auf indirekter Hitze räuchern. Wer einen Grill mit Deckel hat, diesen schließen. Wer einen offenen Grill hat, legt eine Auflaufform darüber. Wenn das Eiweiß an den Seiten heraus tritt, ist der Lachs gar und wunderbar saftig.

©Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s