Zitronen-Mohn Kuchen – einfach ist manchmal das beste

kocheule_zitronen-mohn-kuchen_4

Manchmal sind es die einfachen Dinge die am schönsten sind. So ist das auch beim Backen. Wer kennt ihn nicht aus seiner Kindheit, den Zitronenkuchen. Ich habe hier eine Variante für Euch, die mit Mohn aber ohne Butter daher kommt. Das Rezept basiert auf meinen Basic Muffins und hat eine Gelinggarantie. Einfach gemacht, super fluffig und saftig. Perfekt für den kleinen nicht zu süßen Snack am Nachmittag oder auch zum Frühstück.

Zutaten für eine kleine Kastenform ca. 24 x 14 cm:

  • 280 g Dinkelmehl Typ 630 ( geht auch mit Weizenmehl Typ 550 )
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 115 g Zucker
  • 30 g Mohn
  • Abrieb einer Zitrone
  • 2 Eier
  • 250 g saure Sahne
  • 6 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 1 TL Vanille Extrakt
Für das Frosting:
  • 6 EL Puderzucker
  • 3 TL Zitronensaft
Zubereitung:
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine kleine Kastenform mit Backpapier auslegen.
  • kocheule_zitronen-mohn-kuchen_1Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.
  • Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und die saure Sahne sowie das Öl hinzugeben und verrühren.
  • Nun den Eimix zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Löffel kocheule_zitronen-mohn-kuchen_2alles miteinander vermengen. Aber nur soweit, bis die trockenen Zutaten die Feuchtigkeit aufgenommen haben. Auf keinen Fall mit einem Mixer oder Schneebesen ans Werk gehen und tod rühren.
  • kocheule_zitronen-mohn-kuchen_3Den Teig in die Kuchenform füllen und im Backofen auf mittlerer Schiene 50 Minuten auf backen. Nach der Backzeit sicherheitshalber die berühmte Holzstäbchenprobe machen und bei Bedarf noch 2 – 3 Minuten länger backen. Dann herausnehmen und in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Nun den Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Abkühlgitter platzieren.
  • Für das Frosting den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren bis eine zähflüssige Masse entsteht. Wenn es zu flüssig ist noch ein bisschen Puderzucker dazu geben. Dann das Frosting über den Kuchen verteilen.
©Kocheule
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s