Walnussbrot

Dinkel-Walnussbrot

Ich kann gar nicht oft genug erwähnen wie einfach es ist, selber Brot zu backen. Man nehme einfachste Grundzutaten wie Mehl, Hefe, Salz, Zucker und Wasser und schon hat man ein Brot. Da es massenweise unterschiedliche Brotsorten gibt, kommt nun die Individualität ins Spiel. Da wären die Mehlsorte, Schrote, Kerne und statt Zucker evtl. Melasse oder Zuckerrübensirup. Der Phantasie und dem Geschmack sind einfach keine Grenzen gesetzt. Wichtig beim Brot backen ist, einfach auch mal was auszuprobieren. Irgendwann bekommt man das Gespür für die richtige Konsistenz des Teigs und bei welcher Temperatur wie lange das Brot gebacken werden sollte. Einfach mal trauen!

Zutaten:
  • 400 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 100 g Roggenmehl
  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Melasse
  • 1 Päckchen Trockenhefe ( 7g )
  • 1 TL Salz
  • 150 g Walnusskerne

Dinkel-Walnussbrot

Zubereitung:

  • Die Melasse im lauwarmen Wasser auflösen und die Hefe einrühren.
  • Die Walnusskerne grob hacken.
  • Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und das Hefewasser hinzu geben.
  • Alles mit dem Mixer oder der Küchenmaschine zu einem Teig verrühren. Es wird kein typischer Brotteig, der geschmeidig geknetet werden kann. Der Teig ist eher wie ein fester Kuchenteig.
  • Eine Kastenbackform einbuttern und den Teig einfüllen. Die Form mit einem Tuch abdecken und den Teig darin ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  • Zwischenzeitlich den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Anschließend das Brot auf der mittleren Schiene für 55 Minuten backen.

©Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s