The English Riviera – Teil 2

kocheule_england_2015_8

Riviera und England passen ja eigentlich nicht wirklich zusammen. In diesem Teil des Landes hat man jedoch das Gefühl, in einem Küstenort in Süd-Frankreich zu sein. Das Klima ist extrem mild und trägt dazu bei, dass die Pflanzenwelt mediterran ist. Palmen in privaten oder öffentlichen Anlagen sind hier völlig normal.

Beim Essen ist es nicht ganz so mediterran, da kommt dann doch die englische Küche wieder durch. Ich jedoch, bin ein Fan dieser Küche und die Zeiten von „Engländer können nicht kochen“ sind schon lange vorbei. Gut, in vielen Familien herrscht immer noch die große Kunst der Mikrowellennutzung, aber da gehe ich ja auch nicht essen.

kocheule_england_2015_9

Ein absoluter Klassiker ist und bleibt „Fish and Chips“. Die gibt es in England in der Variante richtig gut, aber auch in weniger gut bis schlecht. Um klar zu stellen, wo es die richtig guten gibt, wird einmal im Jahr der „National Fish and Chip Award“ veranstaltet. Für den Süd-Westen gibt es einen klaren Favoriten: Hanbury’s aus Babbacombe, Torquay. Bisher hat er 8 mal den 1. Platz belegt, letztmalig 2013. Ebenfalls in 2013 belegte Hanbury’s den 3. Platz in der nationalen Wertung. Wenn ein Laden so angepriesen wird, muss ich da auch mal vorbei schauen.

An der Küste verläuft der South West Coast Path. Ein wunderschöner Küstenpfad, der neben einer grandiosen Aussicht auch einige Höhenmeter zu bieten hat. Von Torquay führt der Weg nach Babbacombe Bay. Nach ca. 10 km wird man von der Babbacombe Cliff Railway erwartet. Eine aus 1926 stammende Schienenseilbahn, die den Strand mit dem Ort verbindet. Im Ort angekommen geht es dann direkt zu Hanbury’s. Zum einen wird ein klassischer Imbiss zum take away betrieben und zum anderen ein Restaurant. Nach der gelaufenen Strecke entscheiden wir uns für die bequeme Variante und gehen ins Restaurant. Und damit hatten wir jetzt gar nicht gerechnet!

kocheule_england_2015_10

Wir stehen in einem passend zum Thema Fisch eingerichtetem Restaurant, werden sehr freundlich begrüßt und im folgenden auch bedient. Wir sind am Mittag dort und es werden unter anderem 2 bzw. 3 Gang Mittagsmenüs angeboten. Wir entscheiden uns für das 2 Gang Menü, einmal in der Vorspeise Krabbencocktail und einmal im Bierteig gebackene Garnelen. Im Hauptgang entscheiden wir uns natürlich für Fish and Chips. Beim Fisch kann man zwischen Kabeljau und Schellfisch wählen – also Schellfisch.

kocheule_england_2015_11

Hier wird ganz schnell klar, worauf Wert gelegt wird: auf firschen Fisch. Die Vorspeisen sind einfach aber wirklich gut. Die Krabben im Cocktail schwimmen nicht in Mayonnaise sondern die Sauce liegen oben auf. Die gebackenen Garnelen sind keine verkümmerten Mini-Garnelen an denen noch dekorativ der Schwanz dran ist, sondern sauber verarbeitete Garnelen mit was „auf den Rippen“. Dazu kann man aus verschiedenen Saucen wählen, wobei ich mich für Sweet-Chili entscheide. Perfekt! Nach einer kleinen Pause kommt dann der Hauptdarsteller. Ein Teller ohne Schnickschnack, wie es sich für dieses Gericht gehört. Ein Stück frische Zitrone dabei und der Malt-Vinigar steht auf dem Tisch bereit. Nach eigenem Geschmack etwas abschmecken und los geht’s. Ein tolles Stück Fisch ist in einem ganz dünnen Bierteig wunderbar saftig ausgebacken. Das ist eine echte Freude. So einfach und so gut kann und muss es manchmal sein. Der Laden hat für mich absolut berechtigt die ganzen Preise bekommen!

kocheule_england_2015_12

Wenn man sich nun wieder etwas erholt hat, kann man in Babbacombe noch einen Abstecher ins „Model Village“ machen. Man betritt eine Miniaturwelt, in der man sich ein bisschen wie Gulliver fühlt. Originalgetreu sind hier verschiedene Orte nachgebaut, immer mit einem kleinen witzigen Detail dabei. Es macht wirklich Spaß, sich die nachgebauten Szenen in Ruhe anzuschauen und den einen oder anderen Gag zu entdecken. Nicht nur für Kinder ist das eine tolle Abwechslung und wirklich sehenswert.

©Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s