Dinkel-Burger Buns – es muss nicht immer Weizenmehl sein

kocheule_dinkel-burger-buns

Ein guter Burger ist schon lange kein Billigessen mehr. Nein, ganz im Gegenteil. Gutes Fleisch, frische Zutaten, selbstgemachte Saucen und gute Burger Buns machen einen Burger zu dem was er ist. Nämlich lecker!
Die Burger Buns waren bei meinen bisherigen Experimenten eher zurückhaltend. Sie sind immer nicht so geworden wie es meinen Vorstellungen entsprach. Vor allem wollte ich kein Weizenmehl verwenden, da ich das mittlerweile aus meiner Küche verbannt habe. Mit diesen Burger Buns ist es mir nun endlich gelungen, perfekte Buns aus Dinkelmehl zu machen. Goldbraun, fluffig und schmackhaft.
Zutaten für 6 – 8 Buns:
  • 180 ml Milch
  • 7 g Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 40 g Butter
  • 230 g Dinkelmehl Typ 630
  • 100 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 Schuß Milch
  • Optional: Sesam
Zubereitung:
  • Die Butter auf mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen.
  • Die Milch lauwarm erwärmen und Hefe und Zucker einrühren.
  • Die beiden Mehlsorten mit dem Salz vermengen.
  • Ein Ei aufschlagen und verquirlen.
  • Nun alle Zutaten in eine Schüssel geben und ordentlich verkneten. Wer hat, bringt seine Küchenmaschine zum Einsatz. Der Knetvorgang sollte min. 5 Minuten, am besten 10 Minuten dauern. Dann ist der Teig wunderbar geschmeidig. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und für 60 Minuten ruhen lassen. Der Teig sollte sich während dieser Zeit verdoppeln.
  • Nach seinem Nickerchen wird der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben. Jetzt nicht mehr durchkenten, sondern einfach nur 6 bis 8 gleich große Stücke abstechen. Nun die einzelnen Teigstücke von außen nach innen arbeiten, dann herum drehen und auf der Arbeitsfläche mit der Innenhandfläche etwas drehen. Die Oberfläche muss Spannung haben. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und flach drücken. Dabei versuchen, dass Ganze in einer runden Form zu erhalten. Die Teiglinge mit einem Tuch abdecken und noch einmal für ca. 30 Minuten ruhen lassen. Zwischenzeitlich den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Nun ein Ei mit einem Schuß Milch verquirlen. Wenn die Ruhezeit beendet ist, werden die Teiglinge mit dem Ei-Milch Mix bestrichen und, sofern gewünscht, mit Sesam bestreut. Dann auf der mittleren Schiene im Backofen 12 Minuten backen.
©Kocheule
Advertisements

3 Kommentare

  1. […] 2. Burger Buns selber machen. Der ein oder andere wird jetzt sagen, die kann man doch super fertig kaufen. Kaufen ja, aber super? Nach meinem Geschmack definitiv nicht. Daher ich generell nicht auf gekaufte Backwaren zurück greife, gilt dies natürlich auch für die Burger Buns. Und diese tollen Brötchen zu machen, ist auch kein Hexenwerk. Das schafft jeder! Wichtig: die Innenseiten der Buns auf dem Grill rösten. Und hier geht es zu meinem Rezept für Dinkel-Burger Buns. […]

    Gefällt mir

  2. Vielen Dank für das einfache und gelingsichere Rezept…hab ich schon 2x mal in einer Woche machen MÜSSEN !!
    Dickes Lob für deine liebevolle und übersichtliche Präsentation/en.

    Tipp, für die, die frische Hefe benutzen möchten: 7g Trockenhefe entsprechen 21g frischer Hefe (halber Würfel).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s