Spargelsüppchen – ein Gastbeitrag

kocheule_spargelsueppchen

Hier erscheint nun zum ersten Mal ein Gastbeitrag in meinem Blog. Ein lieber Freund war der Ansicht, dass in meinem Archiv zu wenig Spargel Rezepte zu finden sind. Ja, das stimmt! Denn ich bin kein Freund vom Spargel. Und gute Rezepte kann ich nur erarbeiten, wenn ich hinter den Zutaten voll und ganz stehe und das Ergebnis selber gerne esse. Von daher bin ich Olli sehr dankbar, dass er nun für Euch hier seinen Beitrag präsentiert.


Autor: Oliver Schmelz
Die Spargelsaison ist eröffnet! Von April bis Ende Juni können wir das feine Gemüse wieder auf den Wochenmärkten und frisch vom Spargelhof bekommen. Die edlen Stangen in grün und weiß harmonieren ausgezeichnet in Salaten, Suppen und Pasta.
Ich finde es einfach zu schade den Sud wegzuschütten, denn er ist herrlich aromatisch. Daher verwende ich ihn gerne mit einigen Spargelenden oder abgebrochenen Stangen zum schnellen Zubereiten einer kräftigen Spargelsuppe.
Da Andrea nicht unbedingt eine Spargel-Freundin ist, habe ich für ihren Blog ein schnell zu kochendes Rezept aufgeschrieben. Los geht’s!
Zutaten für 4 Personen:
  • 200 g weißer Spargel gegart
  • 800 ml Spargelsud (vom letzten Spargel kochen)
  • 1 TL Gemüsebrühe, instant
  • 200 ml Sahne
  • Spritzer Zitronensaft
  • 30 g kalte Butter
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • Bärlauchstreifen

Zubereitung:

  • Den Spargelsud aufkochen und die Gemüsebrühe einrühren.
  • Den Spargel in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.
  • Dann die Sahne zum Sud hinzugeben und bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Die Spargelstücke und Butter hinzugeben.
  • Mit Salz, Cayennepfeffer, Muskatnuss und ein paar Spritzer Zitronensaft abschmecken.
  • Die Suppe mit Bärlauchstreifen garnieren und in vorgewärmten Suppenteller servieren.

@Kocheule

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s